+49 8621 / 9826-0 info@baumburger.de

Hopfen und Malz, Gott erhalt’s. In Baumburg wird schon immer und ausschließlich nach dem Reinheitsgebot gebraut. Ehrensache. Dass das Reinheitsgebot kreative Brauer nicht einschränkt, sondern einen Qualitätsrahmen für hervorragende Biere darstellt, beweisen wir nicht zuletzt mit unseren neuen Produkten – unserer Bockbier-Serie.

Das Gerstenmalz fürs Baumburger Bier kommt nicht aus Australien, China oder den USA. Unsere Gerste wird auf den Feldern rund um Baumburg angebaut. Weil wir mit unseren Landwirten fair umgehen und ihnen einen fairen Preis bezahlen, ist es uns gelungen, den Braugerstenanbau auch in schwierigen Zeiten in der Region zu halten. Nach der Ernte der Braugerste, meist in den ersten Augustwochen, lagert der Landwirt die Gerste bis zur Überwindung der Keimruhe; danach kommt sie in die Mälzerei. Wir sind überzeugt, durch diese Art der Rohstoffproduktion nicht nur regionale Wirtschaftskreisläufe zu unterstützen, sondern so auch die besten – nämlich heimische – Rohstoffe für unsere Biere zu erhalten. Aus der Region für die Region.

Übrigens: Haben Sie schon vom Trend „Food Pairing“ gehört? Ob’s ein Trend ist, sei dahingestellt. Jedenfalls geht’s um guten Geschmack – wir haben’s probiert. Zum Bericht über den Selbstversuch geht’s hier.

Wenn Sie mehr über unsere Biere wissen wollen, klicken Sie bitte aufs jeweilige Bild. Sie finden dann Geschmacksbeschreibungen, Alkoholgehalt und Gebindegrößen.